Zahnarzt Museum
Ausstellung Historie
Muldental Sachsen
Zschadrass Colditz
Newsarchiv

Philipp Pfaff, sein Arbeits und Studierzimmer

von andreas am 31.05.2016 11:53 Uhr

Philipp Pfaff und der Versuch einer Rekonstruktion seines Arbeits- und Studierzimmers im Jahre 2016, zum 250 Todesjahr des Wegbereiters der deutschen Zahnmedizin.
Eine kleine, dafür aber sehr hochkarätige, Eröffnungsfeier fand am 28. Mai in den Räumen des Dentalhistorischen Museums und Wissenschaftszentrum Quadriga Dentaria statt. Extra für diesen Tag ist die Fertigstellung eines sehr beeindruckenden zahnärztlichen Zimmers aus der Berliner Zeit um 1750 geplant und der gesamte Boden von etwa 250 qm für eine Sonderausstellung der Extraklasse geöffnet worden.
Mehr als 3500 Stunden Recherche, Sammlungsaufbau und Aufbauarbeit stecken in dieser Rekonstruktion. Dabei sind die beiden Spenden eine riesen Hilfe gewesen.
Schon mit Bekanntgeben, dass ein Zimmer des ersten deutschen Zahnarztes Philipp Pfaff geplant ist, spendete der Zahnärztliche ... mehr

Großer Spenden- und Hilfsaufruf

von andreas am 2.05.2016 17:31 Uhr
"Wir brauchen Ihre Unterstützung", so beginnt ein wichtiger und großer Spenden- und Hilfsaufruf.

Hier wird das Gedächtnis der internationalen Zahnheilkunde bewahrt und wissenschaftlich aufgearbeitet. Keiner konnte erahnen das dieses Wissenschaftszentrum eine solche Dimension erreicht. Um so mehr sieht man wie wichtig es gewesen ist, vor 15 Jahren dieses Zentrum ins Leben zu rufen.
Heute befinden sich hier mehr als 680 private Sammlungen und Bewahrtes bis sieben Generationen zurückreichend, aus allen Teilen Deutschlands, dazu kamen bisher 11 Instituts- und Universitätsarchive aus Deutschland und Österreich. Jetzt schon befinden sich hier 7 Firmenarchive und weitere sind im Gespräch und 6 Museen, die sich hier mit dem Wissenschaftszetrum "Quadriga Dentaria" vereinen.
Genau so späktakulär ist der Inhalt unserer Bibliothek, die sich aus 170 Einzelbibliotheken zusammensetzt und die ... mehr

Richard Wagner und die Zahnheilkunde

von andreas am 22.02.2016 9:02 Uhr

Richard Wagner und die Zahnheilkunde, diese Verbindung gibt es und war sehr Lebenserfüllt. Eine besondere und hochkarätige Ausstellung, zum ersten Mal in Verbindung mit dem großen Richard Wagner.
Die Sonderausstellung läuft vom 19. März bis 14. August 2016.

"Dem Meister ins Maul geschaut", so lautet der Titel dieser Sonderausstellung in den Richard-Wagner-Stätten in Grupa - Dresden.
"Zahnmedizin und Richard Wagner - das passt scheinbar nicht zusammen. Doch verspricht die Synthese beider Themen spannende und ungewöhnliche Einblicke.

Die Ausstellung widmet sich beispielsweise der Frage: Was bedeutet es für einen Sänger oder einen Musiker, wenn er seine Zähne verliert? Sie zeigt darüber hinaus, welche Möglichkeiten es gab (und gibt), um zu verhindern, dass Zahndefekte oder auch nur Fehlstellungen zum künstlerischen Aus ... mehr

Prof. Dr. Alfred Gysi

von andreas am 27.01.2016 11:31 Uhr

Prof. Dr. Alfred Gysi, Wegbereiter der modernen Prothetischen Zahnheilkunde.
In einem Bericht, der im Newsarchiv unter den 11.02.2015 zu finden ist, können Sie die wichtigsten Lebensdaten nachlesen.
Am Sonnabend dem 23. Januar 2016 hatten wir sehr interessanten Besuch im Museum. Auf der Vortragsreise über Tschechien und Polen kam Zahntechnikermeister Max Bosshart aus Zürich auch ins Dentalhistorische Museum. Es war eine sehr interessante und lehrreiche Begenung für mich. Er übergab mir, mit persönlicher Widmung, sein im Quintessenz Verlag 2014 herausgegebenes Buch "Funktion und Ästhetik, Rehabilitation des Unbezahnten nach der Original-Gerber-Methode". Das bisher gelesene und diskutierte war für mich ein besonderer Erkenntnisgewinn, den ich schon jetzt in meine Arbeit einfließen lasse und kann das Buch nur wärmstens emfehlen, ISBN Nr. ... mehr

Dentalkataloge, ein Teil der Bibliotheca Dentaria

von andreas am 4.01.2016 13:38 Uhr

Im Dezember 2015 ist noch ein besonderes Schmuckstück ins Museum gekommen. Die Freude war groß, als ich den Katalog der Firma Wilhelm Schaper aus dem Jahr 1897, in Dresden ansässig, in den Händen halten durfte. Dr. Ulrich Lohse schreibt in seinem umfangreichen Werk, "Dentalkataloge - Bibliographie zahnärztlicher Verkaufskataloge und verwandter Literatur bis zum 2. Weltkrieg" über diesen Katalog "Die schönste Einbanddecke, welche je für einen Dentalkatalog entworfen wurde. Sie bringt den Zeitgeschmack des fin de siecle vollendet zum Ausdruck". Ich kann mich vollends dieser Meinung anschließen, er ist auch inhaltlich ein besonders umfangreicher Katalog der so ziemlich vollständig seine Zeit wiederspiegelt. An den Umfang des Aeskulap Katalog von 1923, mit mehr als 3000 Seiten, reicht er nicht heran. Dafür befinden sich mit dem Einband ... mehr

Pour Feliciter - Frohes neues Jahr

von andreas am 22.12.2015 15:36 Uhr

Pour Feliciter 2016, übersetzt - Frohes neues Jahr 2016.
Herzliche Dank an die Tschechische Zahnärztekammer, die eine Grußkarte, persönlich unterschrieben vom Präsidenten Herrn Dr. Pavel Chrz und vom Vietzepräsidenten Herrn Dr. Robert Houba an mich geschickt haben. Ich habe mich sehr über die Grußworte gefreut.
Es zeigt doch die Verbundenheit und die enge Zusammenarbeit zwischen dem Dentalhistorischen Museum und dem tschechischem Fachkreis. Schon für den 20.01.2016 haben sich wieder mehr als 40 Fachleute und der Chefredakteur der tschechischen Zahnärztezeitschrift CSK, Herr Dr. Ladislav Solc auf einen Besuch angemeldet. Dr. Rainer Fischer, aus Waldheim. ist wieder mit von der Partie als Übersetzer.
Mit einem Artikel zur Apollonia schreiben und veröffentlichen wir den 50. Beitrag, in der Tschischen Zahnärztezeitschrift, die eine ... mehr
Newsarchiv
Onlineanzeige
User gerade online:
2 Gäste Kein registrierter User online ! - Suchmaschine SBOT -

User heute schon online:
Heute war noch kein registrierter User online !Suchmaschine SBOT - Suchmaschine-GOOGLE - Suchmaschine-YAHOO -

Galerie-Zufallsbild
PeDe-Gold, Frico Dresden 1937, 4 Seiten, eingebracht von Dieter Zukunft, Halle
PeDe-Gold, Frico Dresden


Umfragen
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden ?

Ergebnis sehen