Zahnarzt Museum
Ausstellung Historie
Muldental Sachsen
Zschadrass Colditz
Newsarchiv

Historische Werbung

von andreas am 10.11.2017 12:01 Uhr


Historische Werbungen aus allen Bereichen unseres Fachgebietes befinden sich im Bestand des Wissenschaftszentrums. So auch sicher an die 2500 Werbungen aus dem Bereich der Zahnhygiene.
Und manchmal, selten, kommt eine Überraschung ins Haus, in diesem Fall per Brief. Herr Reinhard Bröker von der Firma Unique Dental GmbH aus Freising sendete uns gestern diese für uns noch unbekannte Zahnpastawerbung von der Firma Blendax zu. Die Marke "Goldax" ist uns unbekannt gewesen und füllt nun eine Lücke auf.
Das Werbeblatt ist doppelseitig und beschreibt die einzelnen Vorzüge der Inhaltsstoffe und über mikroskopische Aufnahmen wird dargestellt, wie sich in drei Stufen die Anzahl der Bakterien verringert.
Gestalltet wurde die Werbung von F. B. (wer sich dahinter verbirgt, ist uns noch unbekannt, vielleich weiß es jemand und gibt uns Bescheid), ... mehr

Who was who in Dentistry,

von andreas am 1.11.2017 14:48 Uhr
Who was who in Dentistry,

Dieses Register soll nun endlich eingerichtet werden. Die Idee gibt es schon seit längerem und Anfragen von verschiedenen Instituionen und Personen zu Persönlichkeiten aus der Zahnheilkunde konnten nur sporadisch beantwortet werden.
Auf der Suche nach einem passenden Namen kam ich per E-Mail auch mit Herrn Prof. Dr. Walter Künzel in einen Austausch. Am 17.02.2017 kam dann der Vorschlag, dieses Register "Who was who in German Dentistry" zu benennen. An der Universität in Oxford gibt es soetwas für die englische Zahnheilkunde. Mir ist es aber Wichtig, ohne Grenzen aufzubauen und die Zahnheilkunde in ihrer Gesamtheit, so weit es möglich ist, zu dokumentieren. Eine Vollständigkeit kann es nicht geben und wird auch nicht angestrebt, es wird sich über die gegebene Zeit ein Register aufbauen, wie es durch Mithilfe und Nachfrage geformt wird.
Lassen wir ... mehr

Dr. Ulrich Lohse

von andreas am 4.10.2017 16:49 Uhr

Und wieder kam per Post ein schweres Paket zu uns ins Museum, eine Info kam schon Tage zuvor per Mail, mit dem Hinweis, dass dieses Kataloge enthält.
Dies erinnerte mich an ein beschriebenes Ereigniss, über welches ich schon vor längerem gelesen hatte und wie alle Schriften zur Geschichte der Zahnheilkunde, wiederfindbar ihren Platz bei mir bekommen und bekamen.
Genau im September 1995 gab es einen Bericht von Frau Susanne Priehn-Kupper in der ZM mit dem Titel "Der beste Freund steckt anonym im Briefkasten", eine Geschichte die Herr Dr. Ulrich Lohse erzählte. In unserem Fall, über 20 Jahre später, war es auch der Postbote der ein Paket brachte, nur der Absender war uns bekannt. Aber das Gefühlte und der Herzschlag wird genau so gewesen sein.
1995 in der ZM, so steht es geschrieben, "Fassungslos ließ er den Inhalt -zwei Bücher (bei uns 12 ... mehr

Chronik der Gesellschaft für Orthopädische Stomatologie der DDR

von andreas am 4.10.2017 15:26 Uhr
Am 2. Oktober 2017 kam die Original Chronik der Gesellschaft für Orthopädische Stomatologie der DDR in den Wissenschaftsschatz für Zahnheilkunde.
Zusammengestellt wurde diese von Herrn Dr. Georg Baugut aus Halle/Saale im April 1988, Anlaß war das 20jährige Bestehen der Gesellschaft.
Die Chronik besteht aus zwei Bänden, eimal die Schriftchronik und zum zweiten zur "Aufbewahrung von Dokumenten und Fotos". Dieser zweite Band wird noch einmal namentlich ergänzt, so lassen sich später die abgebildeten Personen und Orte besser zuordnen und die Croniken sind so auch museal perfekt aufgearbeitet.
Übergeben hat Frau Dr. Annemarie Stolze gemeinsam mit ihrem Mann die Chronik in den Räumen des Dentalhistorischen Museum.
Eine weitere wichtige und bedeutenden Bereicherung unserer Biblotheca Dentaria, ein immer noch ungeahnter Schatz befindet sich hier und ist mittlerweile mehr als fünfeinhalb mal umfangreicher wie die bisher größte Fachbibliothek der Zahnheilkunde in der Welt.

Sonderausstellung - ein wirklicher Geheimtipp

von andreas am 8.09.2017 9:07 Uhr

Luthers Leiden und die Medizin im 16. Jahrhundert, Aufbruch in die Moderne, so eine Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum im Dentalhistorischen Museum.
Warum ein Geheimtipp, es gab keine Förderung und andersweitige Unterstützung und leider auch sehr wenig hilfreiche Werbung im Vorfeld. Dafür ist etwas ganz Besonderes entstanden, auf über 200 qm gibt es viel über die Zahnmedizin und die Medizin des 16. Jahrhunderts zu erfahren und Objekte die über 2000 Jahre zurückreichen. Dies ist der Tatsche geschuldet, dass es aus dem 16. Jahrhundert nur sehr wenige medizinische Instrumente gibt, dafür viel mehr aus der vorrömischen und römischen Zeit.
Wussten Sie das Amalgam ein erstes Mal 1513 beschrieben wird, dass eine Art Zahnbürste und günstig herzustellendes Zahnpulver 1518 von Ryff erwähnt wurde. Das die erste Wissensrevolution durch ... mehr

Zahntechniker Meisterschule Halle/Saale

von andreas am 19.06.2017 15:06 Uhr
Zahntechniker Meisterschule Halle/Saale 1. September 1955 – 30. Juni 2017



Am Ende einer Entwicklung steht die Abwicklung, meist unwiederbringlich auf den Müllplatz der Geschichte und dies war in den letzten beiden Jahrzehnten besonders stark ausgeprägt. Der vermeintliche „Heilsbringer“, das digitale Zeitalter vernichtet mehr, wie es jemals erhalten kann, zumindest ist es momentan noch so. Hoffentlich sieht es in Zukunft besser aus und man bewahrt genügend, um dann auf einer neuen und dauerhaften Basis digitalisieren zu können, ein Umdenken hat begonnen. Unser allgegenwärtiger Wissensspeicher „Internet“ den wir jederzeit abrufen können und der mit großer Sicherheit eine große Bereicherung ist, ist aber nur ein Hauch an Wissen. Die meisten Fragen bleiben unbeantwortet. Erst wenn sie eine umfangreiche Ausarbeitung schreiben, merken sie wie ... mehr
Newsarchiv
Onlineanzeige
User gerade online:
7 Gäste Kein registrierter User online !

User heute schon online:
Heute war noch kein registrierter User online !Suchmaschine-YAHOO -

Galerie-Zufallsbild
100 Jahre Chlorodont


Umfragen
Wie sind Sie auf unsere Seite aufmerksam geworden ?

Ergebnis sehen